Quellvorgänge/Quellung

  • Quellvorgänge(Quellung) sind im Wasserhaushalt und damit bei den Stoffwechselvorgängen des Baumes sehr bedeutend. Zellulose, Eiweiße und das Zellplasma sind quellbare Stoffe. Sie nehmen Wasser auf und vergrößern damit ihr Volumen, wodurch sich ein Quellungsdruck aufbaut.
  • Das Plasma der Zelle ist eine kolloide Lösung, die von jeder Wasserschwankung innerhalb der Zelle in ihrem Quellzustand beeinflusst wird.
  • Diese Quellvorgänge/Quellungsunterschiede wirken auf die physiologischen Leistungen der Zelle ein. Bei den embryonalen Zellen des Kambiums sind die Wasserbewegungen vorwiegend Quellungserscheinungen, ebenso ist das Keimen des Samens zunächst ein reiner Quellvorgang.
  • Die in den Pflanzen eingelagerten Quellstoffe behalten ihr Quellvermögen auch nach Beendigung der Lebensvorgänge (Fällen des Baumes).
  • Sie bewirken beim Werkstoff Holz unter Einfluss von Feuchtigkeit und Wärme und im Zusammenhang mit den unterschiedlichen strukturellen Gefügen das “Arbeiten” des Holzes.